dju in NRW

General-Anzeiger will Druckzentrum schließen

General-Anzeiger will Druckzentrum schließen

dju Bezirksfachgruppe Bonn

Der General-Anzeiger in Bonn steht vor einem tiefen Einschnitt. Der Eigentümer, die Bonner Zeitungsdruckerei und Verlagsanstalt Hermann Neusser GmbH, hat die Schließung seines Druckzentrums beschlossen. Betroffen davon sind laut Geschäftsführung 41 Mitarbeiter in der Druckerei und im Versand sowie eine etwa ebenso hohe Zahl an Leiharbeitern. Derzeit beschäftigt das Zeitungshaus nach Aussage der Geschäftsführung rund 240 Mitarbeiter.

Von der Schließung erhofft sich die Geschäftsführung Ersparnisse von mehreren hunderttausend Euro pro Jahr.

Die betriebsbedingten Kündigungen sollen im März ausgesprochen werden. Das hat Geschäftsführer Thomas Regge dem Betriebsrat mitgeteilt. Der Druckauftrag soll zu noch unbestimmten Zeitpunkt fremdvergeben werden.

Über weitere Details, etwa zum künftigen Produktionsablauf, gab der Geschäftsführer keine Auskunft. Auch nicht darüber, wo der General-Anzeiger in Zukunft gedruckt werden soll. "Ohne Not sollen 41 Kolleginnen und Kollegen ihre Arbeitsplätze verlieren", sagte Hinrik von Normann, stellvertretender Vorsitzender des Betriebsrates.

11. Februar 2016