dju in NRW

Jens Ostrowski wird Lokalchef der Neuen Westfälischen in Gütersloh

Jens Ostrowski wird Lokalchef der Neuen Westfälischen in Gütersloh

dju Ostwestfalen-Lippe

Jens Ostrowski kommt als neuer Lokalchef zur Neuen Westfälischen (NW) nach Gütersloh. Er wird damit Nachfolger von Thorsten Gödecker, der nach Bad Oeynhausen gewechselt ist. Ostrowski war seit März 2011 Lokalchef der Sächsischen Zeitung in Riesa. Für die Serie "Die Stasi vor unserer Tür" erhielt er den Deutschen Lokaljournalistenpreis 2014 der Konrad-Adenauer-Stiftung in der Kategorie "DDR Geschichte". Die Redaktion Riese wurde unter Ostrowskis Leitung zudem intern als beste Lokalredaktion in der Dresdner Druck- & Verlagshaus GmbH & Co. KG (DD+V) ausgezeichnet.

Die DD+V gehört zu 60 Prozent zur Bertelsmann-Tochter Gruner + Jahr, zu 40 Prozent der SPD-Presseholding ddvg. Diese ist Mehrheitsgesellschafterin der NW ist.

Ostrowski, Jahrgang 1982, stammt aus Dortmund. Er hat dort als Freier Mitarbeiter für die Westfälische Rundschau seine journalistische Laufbahn begonnen, hat volontiert an der Journalistenschule Ruhr des WAZ-Konzerns (heute: Funke Medien), ist Absolvent der Fachhochschule in Gelsenkirchen (Westfälische Hochschule) und war Mitgründer einer Medienagentur. Der Stipendiat der Friedrich-Ebert-Stiftung soll seine Tätigkeit in Gütersloh Anfang August beginnen.

1. Juli 2015

Kontakt