dju in NRW

Wie gehen Medienschaffende mit dem Thema Nationalismus um?

Wie gehen Medienschaffende mit dem Thema Nationalismus um?

dju Bezirksfachgruppe Ruhr

Wie salonfähig ist der Nationalismus in Deutschland? Und wie gehen Medienschaffende damit um? Unter dieser Überschrift planen der ver.di-Bezirk Ruhr und die Universität Duisburg-Essen eine Veranstaltungsreihe mit drei Terminen:

Am Montag, 27. April 2015, 19 bis 21 Uhr heißt das Thema "In der Heimat ausgegrenzt: Muslime in Deutschland"
Impulsreferat: Prof. Dr. Dirk Halm,
Zentrum für Türkeistudien und Integrationsforschung.
Anschließende Diskussion mit Mahmut Özdemir, (27)
(MdB-SPD/jüngster Bundestagsabgeordneter/Duisburg)
Moderation: Steffen Grimberg, Grimme-Institut
Veranstaltungsort: Zentrum für Türkeistudien und Integrationsforschung, Altendorfer Str. 3, 45127 Essen

Am Mittwoch, 17. Juni 2015, 19 bis 21 Uhr ist das Thema "Das Boot ist voll: Was die Sprache in den Medien verrät"
Impulsreferat: Rolf van Raden, Duisburger Institut für Sprach- und Sozialforschung (DISS)
Anschließende Diskussion:
Jens Dirksen, WAZ, Ressortleiter Kultur
Olaf Sandhöfer-Daniel, Chefredakteur, Radio Antenne Ruhr
Ralf Makrutzki, Studioleiter, WDR-Studio Essen
Moderation: Steffen Grimberg, Grimme-Institut
Veranstaltungsort: DGB-Haus, Teichstr. 4a, 45127 Essen

Am Donnerstag, 5. November 2015, 19.30 bis 21 Uhr geht es dann um "Wählervotum ernstnehmen oder auflaufen lassen? - Rechtspopulistische Bewegungen in den Stadtparlamenten"
Impulsreferat: Dr. Martin Florack, Institut für Politikwissenschaft, Universität Duisburg-Essen (UDE)
Anschließende Diskussion mit Oberbürgermeister Sören Link/ Duisburg
Moderation: Steffen Grimberg, Grimme-Institut
Veranstaltungsort: Universität Duisburg-Essen, NRW School of Governance, Lotharstr.53 (Gebäude LS), 47057 Duisburg

Wir bitten um vorherige Anmeldung unter:
FB08.Essen@verdi.de oder telefonisch unter 02 01 - 2 47 52 54 (ver.di-Bezirk Essen)

Veranstalter:

Universität Duisburg-Essen
Stabsstelle des Rektorats
Ressort Presse
Beate Kostka

Vereinte Dienstleistungsgewerkschaft ver.di
FB Medien, Kunst und Industrie / Bezirk Ruhr
Bärbel Sumagang
Udo Milbret

9. April 2015