dju in NRW

Bonner Rundschau und General-Anzeiger veröffentlichen stabile …

Bonner Rundschau und General-Anzeiger veröffentlichen stabile Zahlen

dju Bezirksfachgruppe Bonn

Im März veröffentlichen die Verlage der Bonner Tageszeitungen Bonner Rundschau und Bonner General-Anzeiger im Bundesanzeiger durchweg solide Zahlen für das Geschäftsjahr 2013. Einige Unterschiede weisen die Bilanzen beider Häuser auf. Die Rundschau erzielt mit ist mit 10,55 Millionen Euro beinahe das Rohergebnis des Vorjahres. Der ausgewiesene Fehlbetrag der Bilanz ist zum großen Teil durch den Sondereffekt einer Wertberichtigung in Höhe von 1,1 Millionen Euro auf den 35-prozentigen Anteil an der Presse- und Medienhaus Berlin (PMB), der Besitzerin des Berliner Verlages (Berliner Zeitung), begründet.

Der Neusser-Verlag weist im selben Geschäftsjahr einen Rückgang der Umsatzerlöse in Höhe von zwei Prozent auf 46,3 Millionen Euro aus. Aufgrund von Abfindungen stieg der außerordentliche Aufwand von 516.000 (2013) auf 1.5 Millionen Euro (2013). Dies führt zu einer Verringerung des Betriebsergebnises auf 3,74 Milllionen Euro (2012: 5,02 Mio), wodurch das Jahresergebnis nach Steuern auf 987.000 Euro (2012: 1,43 Mio) sinkt. (rtb)

Quelle: www.bundesanzeiger.de

9. April 2015