dju Münsterland

Angelika Osthues im Verwaltungsrat der VG Bild-Kunst

Angelika Osthues im Verwaltungsrat der VG Bild-Kunst

dju Bezirksfachgruppe Münsterland

Die Fotografin Angelika Osthues, Mitglied im Bezirksvorstand der dju in ver.di Münsterland, ist jetzt als ordentliches Mitglied in den Verwaltungsrat der Verwertungsgesellschaft Bild-Kunst in Bonn gewählt worden. Sie vertritt dort die in der dju organisierten Fotografinnen und Fotografen in der Berufsgruppe II (Fotografen, Bildjournalisten, Grafiker, Illustratoren, Designer, Karikaturisten, Pressezeichner, Bildagenturen).

Bislang hatte sie diesem Gremium als Stellvertreterin angehört. Angelika Osthues' Stellvertreter ist jetzt Benno Pöppelmann, Justitiar beim DJV. Zum Sprecher der Berufsgruppe II wurde Lutz Fischmann von freelens (Hamburg) gewählt. Die Wahlen erfolgten auf der Jahreshauptversammlung der VG Bild-Kunst am 6. Juli in Bonn, auf der auch der Münsteraner Künstler und  Kulturfunktionär Lorenz Müller-Morenius als Stellvertreter für die Berufsgruppe der Künstler in den Verwaltungsrat gewählt wurde.

Kritisch diskutiert wurde auf der Mitgliederversammlung, ob der Name VG Bild-Kunst noch zeitgemäß und die Bezeichung „Verwertungsgesellschaft" nicht zu negativ besetzt sei. Da jedoch keine griffige Alternative gefunden wurde, soll nun im nächsten Jahr zu dieser Frage ein Ergebnis erzielt werden.

Die VG Bild-Kunst vertritt die Urheberrechte von 52 000 Mitgliedern, die mit ihr einen Wahrnehmungsvertrag abgeschlossen haben. Sie ist ein von den Urhebern (Künstler, Fotografen und Filmurheber) gegründeter Verein zur Wahrnehmung ihrer Rechte. Sie nimmt für ihre Mitglieder alle diejenigen Urheberrechte im visuellen Bereich wahr, die der einzelne Urheber aus praktischen oder gesetzlichen Gründen nicht selbst wahrnehmen kann.

Die VG Bild-Kunst übernimmt das Inkasso und die Verteilung der Einnahmen. Im Jahr 2012 hat sie rund 57 Millionen an ihre Berechtigten im In- und Ausland ausgeschüttet. fbi

28. Juli 2013

Kontakt