dju OWL

Lokaljournalistenpreis für Volontäre aus Ostwestfalen-Lippe

Lokaljournalistenpreis für Volontäre aus Ostwestfalen-Lippe

dju Ostwestfalen-Lippe
Konrad-Adenauer-Stiftung: Deutscher Lokaljournalistenpreis 2014, Sonderpreis für Volontäre der Neuen Westfälischen, der Lippischen Landes-Zeitung und des Haller Kreisblattes für ihre gemeinsame Reportagen-Serie "Volltreffer OWL" KAS Sonderpreis für Volontärsprojekte beim Deutschen Lokaljournalistenpreis  – Felix Eisele, Miriam Scharlibbe, Hanna Irabi, Sigrun Müller-Gerbes, Kurt Biedenkopf, Jonas Damme, Leonie Molls, Julia Mausch und Hans-Gert Pöttering (von links).

Von Oktober bis Dezember vergangenen Jahres gab es in der Neuen Westfälischen und bei ihren Kooperationspartnern Lippische Landes-Zeitung sowie Haller Kreisblatt die Reportage-Serie "Volltreffer OWL". Verfasst wurde sie ausschließlich von Volontären der drei Zeitungshäuser. Sie besuchten zufällig ausgewählte Orte im Verbreitungsgebiet und verbrachten dort auch die Nacht. Jonas Damme, Felix Eisele, Hanna Irabi, Julia Mausch, Leonie Molls, Dennis Rother und Miriam Scharlibbe sind dafür mit dem Sonderpreis für Volontärsprojekte des Deutschen Lokaljournalistenpreises der Konrad-Adenauer-Stiftung ausgezeichnet worden. Der Preis wurde heute (29. September) in Dresden verliehen. Den Festvortrag hielt der frühere sächsische Ministerpräsident Kurt H. Biedenkopf. Begrüßt wurden die Teilnehmer von Hans-Gert Pöttering, früherer Präsident des Europäischen Parlaments und jetzt Vorsitzender der Konrad-Adenauer-Stiftung. Der Hauptpreis ging an die Sächsische Zeitung, die sich "mit ihrem Familienkompass zum Anwalt der Familien gemacht" habe.

29. September 2014

Kontakt