dju OWL

SPD-Juristen diskutieren über Presse- und Meinungsfreiheit

SPD-Juristen diskutieren über Presse- und Meinungsfreiheit

dju Ostwestfalen-Lippe
Arbeitsgemeinschaft sozialdemokratischer Juristen SPD

Zu einer Vortrags- und Diskussionsveranstaltung über das "Recht auf Vergessen - Presse- und Meinungsfreiheit in der Hand von Google?" lädt die Regionalgruppe Ostwestfalen-Lippe der Arbeitsgemeinschaft sozialdemokratischer Juristinnen und Juristen (AsJ) ein.

Schwerpunktthemen dabei sollen folgende Fragen sein:

  • Wie schütze ich mich vor Einträgen in Suchmaschinen?
  • Welche Macht haben Konzerne wie Google?
  • Datenschutz als trojanisches Pferd für eine Zensur durch Private - Grundgesetzlich garantierte Presse- und Meinungsfreiheit in Gefahr?
  • Abschaffung des staatlichen Entscheidungsmonopols - wer entscheidet?

Die öffentliche Veranstaltung am Donnerstag, 6. November, beginnt um 19 Uhr in der Bielefelder Bürgerwache am Siegfriedplatz, Rolandstraße 16.

Referent ist Volker Küpperbusch, Rechtsanwalt und Notar, Fachanwalt für Urheber- und Medienrecht aus der Bielefelder Sozietät Dr. Stracke, Bubenzer & Kollegen. Die Moderation hat Frank Diembeck, Richter am Amtsgericht, Vorsitzender der AsJ Ostwestfalen- Lippe.

28. Oktober 2014

Kontakt