dju OWL

Suchportale scheinen nw.de zu meiden

Suchportale scheinen nw.de zu meiden

dju Ostwestfalen-Lippe
Neue Westfälische, NW.de NW Neue Westfälische

"Bielefelder Mutter verklagt Internet-Portal YouNow", lautet am 6. März eine Schlagzeile im Internetauftritt der Neuen Westfälischen. Die Überraschung allerdings liefert Google. Wer, weil er sie noch einmal nachlesen wollte, die Nachricht über den Online-Suchdienst aufzurufen versucht, landet beim Web-Auftritt der Lippischen Landes-Zeitung. Bei den Suchworten "Mutter" und "YouNow" wahlweise an zweiter Stelle auch beim Mindener Tageblatt.

Kein Hinweis aber auf nw.de. Nun arbeiten die Lippische Landes-Zeitung und das Mindener Tageblatt eng mit der Neuen Westfälischen zusammen, sie übernehmen redaktionelle Inhalte auch für ihre Onlineseiten. Aber das dürfte kaum erklären, warum Google sich so zurückhaltend bei Berichten von nw.de zeigt.

Verständigungsprobleme scheinen Google und die Neue Westfälische auch bei anderen Themen zu haben. "Angst vor dem Blackout" titelte die Bielefelder Tageszeitung am Freitag, 6. März, auf ihrer "Seite 3". Es ging um die bevorstehende partielle Sonnenfinsternis am 20. März. Auch dieser Text wird kostenlos im Internet angeboten.

Der Gehalt des Berichtes gibt zu Denken. Der eingeschobene Infokasten im Printprodukt spricht für sich: "Das Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe stellt Krisenratgeber zum Download bereit. Demnach sollte Folgendes in jedem Haushalt vorrätig sein: Warme Kleidung, Kohle, Briketts oder Holz für Ofenbesitzer, Kerzen, Taschenlampen, Batterien, Streichhölzer oder Feuerzeuge, . . . " Zur Erinnerung: Es geht um die partielle Sonnenfinsternis am 20. März.

Davon mal abgesehen: Gibt man nun bei Google die Suchbegriffe "Sonnenfinsternis" und "Blackout" ein, erscheint ein Hinweis zum Bericht auf lz.de (und da die Blackout-Gefahr offenbar zunimmt, auch immer mehr ähnliche Berichte aus anderen Tageszeitungen und Zeitschriften). Keine Spur vom Bericht auf nw.de.

Ein ähnliches Ergebnis zeigt der Suchdienst Bing von Microsoft. Yahoo gibt sich zwar zunächst abweisender beim ostwestwestfälische-lippischen Katastrophenszenario, liefert dann aber wacker auf einer der Folgeseiten der Suchergebnisse auch nur einen Hinweis auf die Lippische Landes-Zeitung. Dort geben dann übrigens die Nürnberger Nachrichten - bei Verfassen dieses Textes auf der achten Suchseite - völlig unaufgeregt mit der Überschrift "Keine Angst vor "Blackout" in Nürnberg" Entwarnung.

Bietet die offensichtliche Ignoranz der Suchportale einen Ansatz zu einer Erklärung, warum in den vergangenen Wochen lz.de und mt.de bei den Nutzerzahlen im Verhältnis erfolgreicher zu sein scheinen als das mit ihnen verbandelte nw.de? Die Verlage halten sich erfahrungsgemäß bedeckt dabei zu erklären, welchen Einfluss die Suchportale auf ihre Interneterfolge haben.

9. März 2015

Kontakt