. . . und den Beitrag von
der Steuer absetzen !!!

Mitglied werden!

Je mehr Mitglieder uns unterstützen, umso besser. Wer bis zum Ende des vergangenen Jahres bei uns als Redakteurin oder Redakteur einer Zeitungsredaktion Mitglied wurde, konnte sich dadurch den rechtlich abgesicherten Anspruch auf alle Tarifansprüche aus dem Manteltarifvertrag für Zeitungsredaktionen sichern, zu denen beispielsweise Urlaubsdauer sowie das Urlaubsgeld und die Jahressonderleistung gehören.

Das ist ein guter, überzeugender Grund für eine dju-Mitgliedschaft: Aber nur einer von vielen. Denn unser Ziel ist und bleibt, die Arbeits- und Einkommensbedingungen der Kolleginnen und Kollegen spürbar zu verbessern sowie Verlässlichkeit und Sicherheit zu schaffen, zum Beispiel durch den neuen Abschluss der Mantel- und Gehaltstarifverträge. Die Möglichkeiten, unsere Ziele durchzusetzen, hängen wesentlich auch von der Zahl unserer Mitglieder ab. ver.di als Großorganisation stärkt uns dabei den Rücken, das zeigt sich täglich in der Auseinandersetzung, zum Beispiel in Branchen wie dem Einzelhandel, in der die Renditen und Rahmenbedingungen für gesicherte Tarifrechte und Einkommenssteigerung weitaus schlechter scheinen als in Zeitungsverlagen.

Mehr: Mitgliedsbeitrag

Die dju macht den Unterschied auch für Freie

Auch für diejenigen, die nicht in einer Tageszeitungsredaktion arbeiten, macht die dju in ver.di den Unterschied. Ob es um angemessene Vergütung für Freie geht, um eine zeitgemäße Ausbildung oder die Sicherung der Pressefreiheit als Grundrecht: Bei uns können Sie mitgestalten und profitieren davon, dass es einen Unterschied macht, ob Sie kompetenten beruflichen Rechtsschutz und eine Vertretung haben, die Sie in allen beruflichen Fragen berät und mit Ihnen gemeinsam Ihre Interessen wirksam durchsetzt.

Mehr: Für Freie . . .

Gute Arbeit muss gut bezahlt sein!

Immer die Augen offen haben. Zeit in eine fundierte Recherche investieren. Jede Geschichte Satz für Satz und Bild für Bild zum Leben erwecken. Für diese Arbeit leben viele Journalistinnen und Journalisten. Faire Arbeitsbedingungen sind die Voraussetzung dafür, dass das so bleibt.

Mehr: Tarife und Honorare

ver.di Newsletter

Newsletter abonnieren

ver.di Kampagnen