dju NRW

Demokratiepreis für "Reporter ohne Grenzen"

Demokratiepreis für "Reporter ohne Grenzen"

dju Landesfachgruppe Nordrhein-Westfalen

"Reporter ohne Grenzen" haben den Internationalen Demokratiepreis Bonn verliehen bekommen. Damit soll "das herausragende Engagement" der Organisation "für Presse- und Informationsfreiheit in der Welt" ausgezeichnet werden, "die eine wesentliche Voraussetzung für Demokratie und Freiheit darstellen". Der Preis wurde am Dienstag in Bonn übergeben. Der Verein "Internationaler Demokratiepreis Bonn" "will der Verständigung der Völker dienen, den Frieden fördern, bestehende Feindbilder abbauen und gegenseitiges Vertrauen zwischen den Völkern aufbauen", wie er selbst erklärt. Vorsitzender ist Erik Bettermann, der ehemalige Intendant der Deutschen Welle. Mehr:  . . .

Datum kursiv